28. September 2013

[Filmrezension] Das Mädchen Wadjda

Hallo ihr Lieben,

letzten Montag war ich im mal wieder im Kino und habe mir den Film "Das Mädchen Wadjda" angesehen, der mich sehr bewegt hat. 

Hier erstmal der Filmtrailer: 

Der Film war eher ein Zufallsfund in meinem Lieblingskino und da ich einen Trailer im Vorprogramm eines anderen Films gesehen hatte, wollte ich den gerne sehen. 

"Das Mädchen Wadjda" führt uns in die Gegenwart in Saudi-Arabien, um genau zu sein nach Riad. Wadjda entdeckt auf ihrem Schulweg durch Zufall ein grünes Fahrrad, dass sie gerne haben möchte um mit Abdullah, dem Nachbarsjungen, Fahrradrennen zu fahren und ihn auch zu schlagen. Wadjda schert sich mit diesem Wunsch nicht darum, dass Mädchen und Frauen in ihrem Land weder Auto noch Fahrrad fahren dürfen. Um das Geld für das Fahrrad zusammenzubekommen, nimmt sie an einem Koran-Rezitationswettbewerb teil, um mit dem Geldgewinn das Fahrrad zu kaufen. 
Nebenher bekommt man auch viel von Wadjdas Leben mit - ihre Mutter hatte immer wieder Probleme mit dem Fahrer, der sie täglich zur Arbeit bringt und Wadjdas Vater, der zwar mit ihre Mutter zusammen ist, bereitet sich gleichzeitig auf die Hochzeit mit seiner Zweitfrau vor...

Der Film zeichnet ein bedrückendes Frauenbild in heutigen Arabien, aber dennoch ist der ganze Film so von Hoffnng durchzogen, weil Wadjda sich nicht darum schwert, was ihr verweigert werden soll, sondern versucht ihren eigenen Weg inmitten von anachronistischen Regeln und Konversationen zu finden und sich zu behaupten.

Der Film ist im Übrigen eine kleine Revolution, den die Regisseurin Hafiaa Al Mansour erzählt mir ihrem Filmdebüt nicht nur eine hinreisende Geschichte, sondern dreht damit auch den ersten saudi-arabischen Spielfilm überhaupt (zu bemerken ist hierbei, dass es in den Golf-Staaten keine Kinos gibt!), der noch dazu direkt vor Ort gedreht wurden und dadurch sehr authentisch wirkt. 

Waad Mohammed, die Wadjda im Film verkörpert, spielt sehr selbstbewusst und geht völlig in der Rolle auf. Sie steht praktisch für das normale Mädchen inmitten von Männern, das sich nicht anpassen will, weil sie einfach andere Vorstellungen von ihrem Leben hat.

Sollten die Mädchen aus den Golf-Staaten den Film je sehen, wird er ihnen hoffentlich ein Lichtblick in ihrem Leben sein. Er macht Mut zur Veränderung und zeigt, dass Selbstbehauptung zu einem kleinen Glück führen kann.

Eine echt Filmempfehlung - also wenn ihr die Möglichkeit habt, schaut euch den Film an. :-)

Mehr Infos zu dem Film gibt es hier: http://www.wadjda-film.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

=======================================================
Schön, das Du hier bist!
Über Deine Kommis freue ich mich natürlich sehr. Schreib doch einfach was Dir auf der Seele brennt.
Alles Liebe,
Katja
=======================================================