29. April 2014

[Aufreger der Woche] Robbenjagd auf Sylt

Bildquelle: http://www.tierschutzbuero.de/robbenjagd-sylt/

Hallo ihr Lieben!
Es gibt viele Sachen, die mich in der letzten Zeit aufregen und eine davon ist die Robbenjagd auf Sylt, die in der letzten Zeit eine große mediale Welle erlebt.

"Eigentlich dürfen Seehunde seit 1974 in Schleswig-Holstein nicht mehr gejagt werden. Jedoch unterliegen sie noch immer dem Jagdrecht. Rund 40 von der Landesregierung eingesetzte Seehundjäger dürfen daher beim Auffinden von hilflosen Tieren über deren Leben oder Tod entscheiden.
In den letzten Monaten haben sie zahlreiche Tiere an den Stränden erschossen." 

Wie mehrere Quellen berichten sind bereits in den ersten Monaten des Jahres 2014 etwa 130 Robben erschossen wurden, obwohl sie nicht von einem Tierarzt untersucht wurden sind, sondern nur nach der Einschätzung der Robbenjäger als krank oder schwach eingeschätzt wurden und dann erschossen wurden. 

Es gibt inzwischen eine Pedition, die gestartet wurde und ich würde euch alle bitten, diese zu unterschreiben, den nur wenn sich viele Leute zusammenschließen, dann kann man auch etwas bewegen. Gebt auch gerne die Pedition weiter und streut sie, damit die Robbenjagd gestoppt wird. 

Hier nochmal der Link zur Pedition: http://www.tierschutzbuero.de/robbenjagd-sylt/

Danke und alles Liebe,
Katja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

=======================================================
Schön, das Du hier bist!
Über Deine Kommis freue ich mich natürlich sehr. Schreib doch einfach was Dir auf der Seele brennt.
Alles Liebe,
Katja
=======================================================