28. Juni 2016

[Hinter dem Blog] Katja, was ist bei dir los?

Bildquelle: Pixabay
Hallo ihr Lieben,

in den letzten Tagen bekomme ich immer mal wieder Nachrichten, ob denn bei mir alles in Ordnung wäre. Mir ist es bisher nicht so aufgefallen, dass es so offensichtlich für euch ist, dass bei mir etwas nicht in Ordnung zu sein scheint. Da ich eigentlich nicht weiter gross darüber spreche, ich aber denke, dass es euch gegenüber nur fair ist, wenn ihr wisst, was los ist, mache ich es mal etwas kurz und schmerzlos. 

Wer meinem Blog schon länger folgt, weiss, dass ich im Juli 2015 einen recht schweren Treppensturz hatte und dabei das linke Ellenbogengelenk in Trümmer gebrochen ist. Der Trümmerbruch ist recht kompliziert und deswegen wollen die Ärzte nicht so wirklich operieren. Ich muss mir die OP aber auch selber gut überlegen, weil die Gefahr besteht, dass meine linke Hand nach der OP steif bleiben könnte. 

Wie ihr schon auf dem Bild sehen könnt, geht es um Tablette und es ist nun so, dass durch den Bruch eine recht grosse Bewegungseinschränkung mich mit dem linken Arm einschränkt und ich deswegen medikamentös behandelt werden muss. Inzwischen habe ich die 3. Tablettenumstellung hinter mir und leider wird es mit jeder Umstellung (die Umstellung erhöht die Dosis der Schmerzmittel immer wieder) immer schwieriger, meine Arbeit und auch die Uni mit dem Blog und alles zum kombinieren. Da mir aber das Bloggen Spass macht und ich es nicht aufgeben möchte, schaue ich immer, dass ich mal am Tag eine oder zwei Stunden finde, in denen ich euch mal etwas posten kann, damit der Blog nicht ganz einschläft. 

Natürlich ist es dadurch auch für mich schwieriger, den Blog weiter auszubauen, weil ich gerade fast all mein Geld in Gesundheitssachen investieren muss und deswegen gibt es auch gerade keine grossartigen Neuzugänge an DVDs oder CDs. So wird es auch in der nächsten Zeit bleiben, ich versuche zwar, etwas mehr zu arbeiten, was aber mit der aktuellen Schmerzdosis nicht wirklich einfach ist und ich schlafe auch immer recht schnell ein, muss ich leider gestehen. 

Deswegen nehmt es mir bitte nicht übel, wenn die Posts momentan etwas brauchen, ich habe die Hoffnung, dass es bald mal wieder besser wird, auch ohne OP, wie ich hoffe. Ich werde jetzt nochmal einen anderen Chirurgen über den Arm schauen lassen, in der Hoffnung, dass er eine gute Therapiemöglichkeit für mich hat. 

Alles Liebe,
Katja 

1 Kommentar:

  1. Danke für die Aufklärung. Ich hatte gegrübelt, aber... es war mir peinlich zu fragen. Manchmal fühlt man sich von sowas auch genervt :-) Ich wünsch dir gute Besserung und... wenn es nur ein Post monatlich werden sollte, ist das auch ok :-)

    AntwortenLöschen

=======================================================
Schön, das Du hier bist!
Über Deine Kommis freue ich mich natürlich sehr. Schreib doch einfach was Dir auf der Seele brennt.
Alles Liebe,
Katja
=======================================================