22. Juli 2016

[In Erinnerung an Tamara Danz] Paradiesvögel fängt man nicht ein...

Bildquelle: Silly Facebookseite
Hallo ihr Lieben, 

Bye Bye my Love /
Ich will nur einmal mit den Vögeln zieh´n /
Bye Bye my Love /
Ich komme wieder, wenn die Wiesen blüh´n /
Aus dem Silly - Album "Hurensöhne" (1993)

ich muss gestehen, dass ich lange überlegt habe, ob ich diesen Post online stelle, weil ich hier über jemanden schreibe, den ich nicht kannte, der aber für mich wirklich eine absolute Ikone ist, heute aber leider schon seinen 20. Todestag hat. 

Einige von euch werde die Frau auf dem Bild nicht kennen, aber viele werden sich sicher an Tamara Danz, die wundervolle Frontfrau der Band Silly erinnern. 

"Verlorene Kinder" ~ Silly mit Tamara Danz live 1989

Tamara Danz war ein grosser Name in der DDR, mit ihre Band Silly schaffte sie es, die Emotionen einer ganzen Generation einzufangen, gleichzeitig aber auch zwischen den Zeilen ihrer Texte Botschaften zu vermitteln, die für viele in der DDR damals wichtig waren und war auch nach dem Fall der Mauer immer recht viel in Talkrunden und stand zu ihrer Meinung über die DDR und deren Funktionäre. 

Das Landekreuz auf meiner Seele 
Ist noch immer frei für dich 
Und wenn dein Tank wieder leer ist 
Dreh ab und rufe mich
Aus dem Silly - Album "Februar" (1989)

Nach der Wende war es für Silly wie auch für viele andere Bands aus der ehemaligen DDR schwierig, sich zu behaupten, trotzdem veröffentlichten sie 1993 das Album "Hurensöhne", für das Tamara Danz schon als Texterin mitwirkte und 1996 das Album "Paradies", in dem alle Texte von Tamara Danz stammten. Die Band richtet sich ab 1994 im Danzstudio in Münchehofe bei Berlin ein, das Studio existiert noch heute und Silly (die seit guten 10 Jahren mit Anna Loos als Sängerin unterwegs sind) produziert immer noch darin. 

"So ´ne kleine Frau" ~ Silly mit Tamara Danz live

Zwischen den beiden Alben wurde 1995 bei Tamara Danz Brustkrebs festgestellt, der sich leider nicht aufhalten ließ und schließlich ihre Tod am 22. Juli 1996 verursachte.

Sicher werden sich nun viele fragen, was mich mit Tamara Danz verbindet, weil ich bin ja erst 26 Jahre alt und Tamara Danz hat heute schon ihre 20. Todestag. 
Dafür muss ich mal etwas ausholen, meine Mama ist schon immer Fan von Silly gewesen und ich bin mit der Musik der Band aufgewachsen. Bei uns zu Hause liefen oft die LP´s und auch die CD´s, als wir dann einen CD-Player hatten. Die LP´s und die CD´s gibt es auch heute noch und werde in Ehren gehalten. 
Die Stimme von Tamara Danz ist einfach einzigartig und sie hat mir schon immer gefallen, auch wenn ich lange nicht wusste, dass sie schon verstorben ist. 

"Rot wie Mohn" ~ Silly und Tamara Danz live 

2005 ging Silly dann mit Gästen auf Tour und ich durfte dahin gehen, es war der Hammer, weil eben Silly nicht nur Tamara Danz ist, sondern auch die Musiker Uwe Hassbecker, Jäcki Reznicek und Ritchie Barton, die noch heute als Silly auftreten und wirklich grossartige Musiker sind. So fing ich Feuer, heute findet man alle Silly - Alben als Standart auf meinen Handys. 

Heute sitze ich nun hier, grübele schon einige Stunden über den Post und glaube, so wirklich gewürdigt habe ich Tamara Danz nicht, es ist aber auch schwierig, über jemanden zu schreiben, über den schon viel gesagt und geschrieben wurde, der sich einfach durch die Musik unsterblich gemacht hat. Ich glaube, man kann in den Videos einen Eindruck davon bekommen, welche Aura Tamara Danz umgab und das ist es vielleicht, was mich fasziniert an ihr.

Alles Liebe,
Katja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

=======================================================
Schön, das Du hier bist!
Über Deine Kommis freue ich mich natürlich sehr. Schreib doch einfach was Dir auf der Seele brennt.
Alles Liebe,
Katja
=======================================================