13. Juli 2014

[Persönliches] Wenn plötzlich die Katze kank wird...

Hallo ihr Lieben,

eigentlich kommen hier an der Stelle immer meine Hits der Woche, aber diese Woche hat mich etwas anderes mich stark beschäftigt. Meine Katze Putzi (mittlerweile 14 Jahre alt) hat mich schon letzte Woche etwas auf Trab gehalten, weil sie eine kleine Beule am Bauch hat. 

 Eigentlich ist es am Anfang nicht so schlimm gewesen, weil sie schien keine Schmerzen zu haben und putzte die Stelle auch ganz nomal mit, doch da die Beule immer grösser wurde, habe ich mir langsam Sorgen gemacht und bin dann gestern zum Tierarzt mit ihr. Leider war meine Süsse davon alles andere als begeistert (wie man sich denken kann) und wollte sich nicht untersuchen lassen.

Morgen früh muss ich sie nun nochmal in die Praxis bringen und dort wird dann unter Narkose geklärt, ob sie ein Lipdom oder einen Tumor hat. Je nachdem, was es ist, wird sie danach gleich operiert oder eben nicht.
 
 Nun klärt sich also morgen, was meine Grosse hat und ich hoffe, es sit nicht so schlimm, weil ich möchte sie einfach nicht verlieren. Wenn man 14 Jahre lang ein Tier hat, dann ist es schwer, sich vorzustellen, was passiert, wenn es nicht mehr da ist. Meine Sorgen um sie sind wirklich gross und ich weiss nicht, wie viele Taschentücher ich in der letzten Nacht verheult habe, aber ich hoffe einfach, dass alles gut wird, weil ich meine möchte meine Grosse einfach nicht verlieren.

Alles Liebe,
Katja

Kommentare:

  1. Das wird schon :-) Und selbst wenn es schief geht: Sie hat 14 tolle Jahre bei dir verbracht - besser geht es doch nicht :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das Gefühl kenne ich nur zu gut, leider... :(
    Ich wünsche dir und deiner Katze nur das Beste und drücke feste die Daumen!

    AntwortenLöschen

=======================================================
Schön, das Du hier bist!
Über Deine Kommis freue ich mich natürlich sehr. Schreib doch einfach was Dir auf der Seele brennt.
Alles Liebe,
Katja
=======================================================